Heinrich & Petra Kammel

Heinrich und Petra Kammel: "Auf die Führungskräfte kommt es an!"

 

Auf die Idee ein SUBWAY Restaurant in Bayern zu eröffnen kamen Heinrich und Petra Kammel durch einen Freund. Die Marke war den erfahrenen Systemgastronomen bereits durch die starke Entwicklung in Nordamerika bekannt. Der Erfolg des Produkts in Deutschland stand für sie außer Frage.

Mit dem frühen Einstieg im Jahr 2003 zählt das Team zur Generation von SUBWAY-„Pionieren“ in Deutschland. Ihr erstes Restaurant eröffneten sie 2004 in den Regensburger Arkaden, in unmittelbarer Nachbarschaft zu einem Burger Restaurant. Dieser Standort entwickelte sich über die Jahre unter hervorragenden Operations bis an die Spitze der bayrischen Restaurants.

2009 eröffneten sie dann ihr zweites Restaurant in Regensburg. Der neue Standort befindet sich in einer anfahrbaren Lage in der Ziegetsdorfer Straße 115. Nach der herausragenden Performance des ersten SUBWAY Lokals überraschte es nicht, dass sich auch der neue Standort genauso erfolgreich entwickelte.

Wie lautet das Geheimnis Ihres Erfolges?
"Es sind viele Dinge, die eine Rolle spielen - Kontinuität in der Werbung, gutes Personal, die Präsenz in den Läden und natürlich ein gutes Produkt."

Was empfehlen Sie neuen Partnern?
"Man muss sich genau bewusst sein, was man hier macht. Es geht vor allem um den Kontakt zu den Gästen und um den Fokus auf die Restaurants. Auf die Führungskräfte kommt es an."

Heute beschäftigt das Team über 20 Mitarbeiter und plant eine weitere Expansion im Regensburger Raum.